Archiv für Januar 2018

Einladung zu Kunstperformance Dialog „In neuem Licht“

Freitag, 26. Januar um 20 Uhr
Gemäldegalerie, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

Im Rahmen des Programms „About the Museum“ [homepage / facebook] im Kulturforum bringt Wahshi Kuhi in einer Performance die Kunstwerke von Zeynep Delibalta in Dialog mit den Werken in der Gemäldegalerie. Zeynep Delibalta migrierte nach Berlin mit einem Visum als Gastarbeiterin und erschaffte trotz der ihr zugewiesenen Rolle über 200 Kunstwerke. 2017 entwarf sie ihre letzte Skulptur „Algorithmus für Burak und ähnliche Fälle“ für den Gedenkort für Burak Bektaş. Am 5. April 2012 wurde Burak Bektaş in Berlin-Neukölln von einem Unbekannten ermordet, zwei weitere Jugendliche wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Noch vor dem Guss der Bronzeskulptur erlag sie am 19. Dezember 2017 einer Krankheit.

In Gedenken an sie und an Burak trägt Wahshi Kuhi in einer Performance die Skulptur „Algorithmus für Burak und ähnliche Fälle“ in die Ausstellung „In neuem Licht“ hinein. Das kuratorische Konzept der Ausstellung stellt Gemälde der Süd- und Nordalpinen Regionen gegenüber und portraitiert eine ästhetische Entwicklung Europas vom 15. Jhd. bis hin zum 18. Jhd.. Am Ende des Raumes werden die ausgewählten Gemälde ähnlicher und lassen Europa als eine weiß konstruierte Einheit erscheinen. Mit der Performance wird der Raum um zwei Werke erweitert: die Skulptur von Zeynep Delibalta und die Performance von Wahshi Kuhi.

Die Initiative zur Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş leitet das anschließende Publikumsgespräch.

Video von dem Pressegespräch mit Zeynep Delibalta am 27.10.2017 bei Youtube

Am 14.2. wäre Burak 28 Jahre alt geworden.

Wir kommen am Gedenkort zusammen, um Blumen niederzulegen und gemeinsam Burak zu gedenken. Im Anschluss wird es Tee, Kaffee und Kuchen geben.

Genauere Infos folgen bald!

neue Seite für den Gedenkort Burak Bektaş

Der Gedenkort ist als Homepage unter http://gedenkort-fuer-burak.org/ zu finden.

Hier einige Fotos von der Gedenktafel und den Vorbereitungen des Gusses der Skulptur, die wir am 5. April 2018, dem 6. Todestag von Burak Bektaş, einweihen – ihr seid herzlich eingeladen: link.

Jetzt gibt es auch bei Facebook eine Seite für den Gedenkort: link

In Erinnerung an Zeynep Delibalta

Zeyneps Rede als Video: youtube und Audio

(9:32 min) link

Zeynep Delibalta, die die Skulptur „Algorithmus für Burak und ähnliche Fälle“ geschaffen hat, hält am 5. April 2017 eine Rede bei der Einweihung des Gedenkortes Burak Bektaș. Hierin erzählt sie über ihre Gedanken und Überlegungen zur Skulptur.

Am 19. Dezember 2017 ist Zeynep Delibalta gestorben, nach längeren Aufenthalt im Krankenhaus Havelhöhe. Sie wurde in Zonguldak in der Türkei beerdigt.

Zeynep Delibalta ist von der Schwarzmeerküste 1970 nach Berlin gekommen. (mehr…)

Redebeitrag bei der Ramazan Avcı Kundgebung am 21.12.2017

Türkce:
Ramazan Avcı Anısına – In Gedenken an Ramazan Avcı
Burak Bektaş ailesi ve İnisyatif adlarına sizleri selamlıyoruz.
Amacımız dayanışma Dayanışma için buradayız. Irkçı katliamları ve şiddeti önlemek için birlik olmalıyız. Ne kadar buna karşı birlik oluşturur isek, o kadar güçlü olabiliriz. Kurbanları unutmayalım, yakınlarını ve mağdurları yanlız bırakmayalım. Hepimizin acısı aynıdır.

Bizde Bektaş ailesi ve İnisiyatif olarak 6 yıldır Burak ın katilinin belirlenmesi için mücadele veriyoruz. Bu dava aydınlatılmayıncaya kadar mücadeleyi bırakmıyoruz. Ve başka kurban vermeyeceğiz. Kurumsal ırkçılık var, bunun aksini söyleyenler bunu görmeyenler ve görmek veya görülmesini istemeyenlerdir.

Biz Bektaş ailesi ve İnisiyatif olarak Burakın davasının bağımsız olarak yeniden araştırılmasını taleb ediyoruz gerekli makamlardan.
Davamızın akasındayız.

Ramazan Avcı ailesi ve yakınlarına saygılarımızla


Deutsch:
In Gedenken an Ramazan Avcı

Als die Familie von Burak Bektaş und als die Initiative begrüßen wir alle.
Unsere Absicht ist Solidarität. Wir sind hier aus Solidarität, um so weitere rassistische Morde und Gewalt zu verhindern. Je mehr wir uns zusammentun, desto stärker werden wir sein. Vergessen wir nicht die Opfer, lassen wir die Angehörigen und Betroffenen nicht allein. Unsere Schmerzen einen uns.

Als Bektaş Familie und die Initiative kämpfen wir seit 6 Jahren für die Aufklärung des Mordes an Burak. Wir werden solange nicht aufgeben, solange es keine Aufklärung über den Mörder gibt. Es gibt Institutionellen Rassismus, wer das Gegenteil behauptet sieht das nicht, will es nicht sehen oder will verhindern, dass dies gesehen wird.

Die Familie Bektaş und die Initiative fordern von den Verantwortlichen Stellen, dass der Fall von Burak von unabhängiger Seite neu aufgerollt wird.
Wir stehen hinter unserer Sache.