Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak B.
Pressemitteilung, Mittwoch, den 4. November 2015

Am Donnerstag, den 5. November, findet von 16-18 Uhr die monatliche Mahnwache der Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş statt. Ort der Mahnwache ist dieses Mal die Ringbahnstr./Ecke Karl Marx Str. Hier wurde vor 5 Wochen am 20. September 2015 Luke Holland ermordet.

Wir fragen uns ob ein Zusammenhang zwischen dem Mord an Burak Bektaş am 5. April 2012 und dem aktuellen Mord an Luke Holland am 20. September diesen Jahres besteht. Sind im Süden Neuköllns innerhalb von dreieinhalb Jahren zwei Morde mit rassistischem Hintergrund begangen worden, möglicherweise sogar vom selben Täter?

In beiden Fällen wurde von Tatzeugen ein älterer Mann beschrieben, der, ohne dass eine Auseinandersetzung voraus geht, wortlos mordet und ruhig, fast gelassen, den Tatort verlässt.

Obendrein wird der mutmaßliche Mörder Luke Hollands in der Ermittlungsakte zum Mord an Burak als möglicher Tatverdächtiger genannt.

In beiden Fällen bagatellisiert die Staatsanwaltschaft trotz aller Hinweise einen rassistischen Hintergrund und lässt unzureichend in diese Richtung ermitteln.

Im Fall Luke Holland berichten Augenzeugen von rassistischen Äußerungen des mutmaßlichen Täters Rolf Z. kurz vor der Tat gegen englisch- und spanischsprechende Clubbesucher im Club Del Rex, in dem zur gleichen Zeit auch das spätere Mordopfer Luke Holland zu Gast war. Zudem wurde in der Presse von einem Hitler-Bild und Nazi-Materialien berichtet, die in der Wohnung von Rolf Z aufgefunden wurden. Das lässt vermuten, dass dieser ein nationalsozialistisches Weltbild hatte und wirft Fragen zum möglichen Mordmotiv an Burak auf. Hat die Polizei ermittelt, ob Rolf Z. persönliche oder politische Kontakte in die rechte oder neonazistische Szene hatte?

Wir fordern:

  • eine intensive Überprüfung, ob ein Zusammenhang zwischen beiden Morden besteht!
  • beide Morde konsequent auf einen rassistischen Hintergrund zu untersuchen!
  • transparente Ermittlungen und Informationen an die Bevölkerung!

+++ Presseartikel +++

28.10.2015 nd: War das Mordmotiv an Briten in Berlin Ausländerhass? Zeuge im Fall des getöteten Luke Holland erhebt schwere Vorwürfe gegen mutmaßlichen Täter Rolf Z. / PDF