Solidarisiert euch! Kommt zu unserer Pressekonferenz und Kundgebung am 29.10.2016 um 11.00 Uhr gegenüber dem Krankenhaus Neukölln, Rudower Str./Möwenweg, U Britz Süd

„Für ein Gedenkort Burak Bektaş. Nie wieder Nazis an der Todesstelle von Burak!”

Auf das Auto der Geschäftsführerin des Anton-Schmaus-Hauses, dem Jugendzentrum der Neuköllner Falken, ist direkt vor ihrer Wohnung ein Anschlag verübt worden.
„Im Jahr 2011 wurde das Kinder- und Jugendzentrum Anton-Schmaus-Haus in Britz zweimal von Neonazis in Brand gesteckt“, so die Falken Neukölln in ihrer Presseerklärung. Tim Haverland, Vorsitzender der Neuköllner Falken, erklärt: „Wir gehen davon aus, dass auch dieser feige Brandanschlag von Neonazis verübt wurde. Wir wissen, dass wir mit unserer demokratischen Kinder- und Jugendarbeit immer noch im Fadenkreuz von Rechtsextremisten sind.“
Der Anschlag ist für uns kein Zufall. Nazis sind immer wieder aktiv in Neukölln. Auch nach dem Tod des NPD-Kaders Jürgen Rieger im Krankenhaus Neukölln 2009 gab es Aktivitäten zu dessen Gedenken. Nach der Ermordung von Burak Bektaş am 5. April 2012 fanden bis letztes Jahr keine öffentlichen Neonazi-Veranstaltungen in diesem Zusammenhang statt. Zuletzt demonstrierten am 29. Oktober letztes Jahr NPD und Neonazis vor dem Krankenhaus Neukölln – also in unmittelbarer Nähe der Todesstelle von Burak Bektaş. „Das Anton–Schmaus-Haus, das sich zurecht als Bollwerk gegen Nazis bezeichnet, war schon zuvor mehrfach Ziel von neonazistischen Brandanschlägen“, so die Berliner Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten.

Die Kundgebung „Für ein Gedenkort Burak Bektaş Nie wieder Nazis an der Todesstelle von Burak!”am 29.10.2016 ist gleichzeitig der Auftakt für die Aktionswoche „Gedenken und Widerstand“ vom 29.10. bis 6.11.2016 zum 5. Jahrestag des Bekanntwerdens des NSU, organisiert von „Bündnis gegen Rassismus“.

Solidarisiert euch. Lasst uns gemeinsam die Aktionswoche „Gedenken und Widerstand“ vor dem Krankenhaus Neukölln an Burak Bektaş Todesstelle eröffnen.

Für einen Gedenkort Burak Bektaş – Nie wieder Nazikundgebungen an der Todesstelle von Burak!
Samstag, 29.10.: Kundgebung gegenüber dem Krankenhaus Neukölln, Rudower Str./Möwenweg, U Britz Süd

11 Uhr Pressekonferenz zum Auftakt der Aktionswoche „Gedenken und Widerstand“.
Vorstellung Kampagne der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh
13 Uhr Kundgebungsbeginn

weitere Informationen:
Bündnis gegen Rassismus – Aktionswoche 29.10. bis 06.11.2016
Gedenkdemo Berlin 06.11.2016