Prozess um die Ermordung von Luke Holland – Rechter Mord in Neukölln – Prozess gegen Rolf Z.

Der Prozess zur Ermordung des britischen Juristen Luke Holland in der Neuköllner Ringbahnstraße ging vom 14. März bis 11. Juli 2016 mit 21 Verhandlungstagen. Die Staatsanwaltschaft und das Landgericht Moabit wollten nur die Ermordung von Luke Holland behandelten, nicht die Ermordung von Burak Bektaş, obwohl bereits 2013 der mutmaßliche Mörder von Luke Holland auch in der Akte zur Ermordung von Burak Bektaş als Tatverdächtiger erwähnt wird. Die Prozessbeobachtungsgruppe Rassismus und Justiz, Buraks Angehörige und Freunde und die Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak B. beobachteten den Prozess.

Die Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş hat zur Beobachtung des Prozesses gegen Rolf Z., den mutmaßlichen Mörder von Luke Holland, aufgerufen: Link

Der Prozess um die Ermordung von Luke Holland fand unter erhöhten Sicherheitsauflagen statt. Dies bedeutete für die Prozessbeobachter_innen, Kopieren des Ausweises oder Führerscheins, penible, schikanöse Durchsuchung bis hin zum Ausziehen der Schuhe, keine Mitnahme von Getränken, nur Mitnahme einer begrenzten Anzahl von Bleistiften und Papier. Teilweise keine Toilette… All dieses sollte dazu dienen die Öffentlichkeit möglichst auszuschließen, während der mutmaßliche Mörder Rolf Z., dessen nationalsozalistische Gesinnung an einer Wohnung voller Nazidevotionialien und auch im Prozess von Zeugen berichteten rechten und rassistischen Sprüchen deutlich wird, geschützt vor den Blicken der Prozessbeobachter_innen hinter panzersicherem Glas sitzt.

Prozessauswertungen
10.2016 Mord ohne Motiv? von Lisa Steinke und Jan Peters
10.2016 Prozessbeobachtung: Der Fall Luke H. – Rassismus, der sich nicht beweisen lässt? von Luisa Hanning und Jannes Bögerding
08.2016 „Rechter Mord“ in Neukölln? – Ein Interview zum Mord an Luke Holland
04.08.2016 Humboldt Law Clinic-Blog: Mordprozess in Berlin macht institutionellen Rassismus sichtbar
14.07.2016 Jungle World: Eingedampft auf eine Einzelperson
12.07.2016 Radio Dreylandeck: zwei rechte Morde in Berlin-Neukölln, an Burak B.(2012)und Luke H(2015)- ein Mörder?
12.07.2016 RA Mehmet Daimagüler zum Prozess

Stellungnahme der Eltern
Das Closing Statement der Eltern von Luke Holland zum Prozessende am 11.07.2016
Declaracion de los padres de Luke Holland en el ultimo dia del processo

03.05.2016 – Anfragen nach dem Angriff von Reichsbürgern auf eine Prozessbeobachter_in
1. Sicherheitskonzept beim Prozess gegen Rolf Z.
2. Aktivitäten der sogenannten „Reichsbürger“

Pressemitteilungen zum Prozess:
2016-07-11 Heute Urteil im Mordfall Luke Holland erwartet:
2016-06-07 Deutsch/English: Prozess zum Mord an Luke Holland
2016-04-22 Pressemitteilung zum Prozess gegen Rolf Z.: Einschüchterung der kritischen Öffentlichkeit
2016-04-01 Konsequente Aufklärung sieht anders aus
2016-03-09 – Rechter Mord in Neukölln? – Aufruf zur Prozessbeobachtung // Did a right wing murder take place in Berlin-Neukölln? – A Call to Attendance of the public court hearings link

Hier die Prozessprotokolle: